Portfolio > 3D Rekonstruktion

Aktuelles Projekt: Villacher Hauptbahnhof von 1864
Rekonstruktionsversuch für das Stadtmuseum Villach, Ausstellung 2008.

Der Villacher Hauptbahnhof wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut und umgestaltet, bis er schließlich nach der Totalbeschädigung im 2. Weltkrieg komplett neu errichtet wurde, so wie er noch heute zu sehen ist.


Vom ursprünglichen Bahnhofgebäude weiß man sehr wenig, das Fotomaterial ist sehr bescheiden. Aus einigen noch vorhandenen Umbauplänen von ca. 1880 und anhand der Fotos lässt sich der Originalbestand gut rekonsturkieren.

Anlässlich der Errichtung der Taunerbahn nach Salzburg wurde der Villacherbahnhof großzügig umgebaut und erweitert. Das Aufnahmegebäude erhielt einen repräsentativen Mittelrisaliten. Weiters wurde eine große Bahnhofrestauration mit Sommerterrasse gebaut.

Bahnhof Villach 1893

Bahnhofstrestauration 1. Klasse um 1893


Lok SB 18 bei Ausfahrt mit Zug nach Franzensfeste

 

3D Rekonstruktion

Gebäude Rekonstruktion

Essentiell für eine gute Gebäuderekonstruktion sind die wissenschaftlichen Ressourcen. Je mehr Information wie Grundrisspläne, Befunde, Vergleichbeispiele und im Idealfall auch Fotos vorhanden sind, desto besser werden die Ergebnisse aussehen.

Bei Ruinen bzw. Archäologischen Grabungsergebnissen ist es oft nicht möglich Informationen über die urspüngliche Gebäudehöhe oder die Dachkonstruktion zu erlagen. Daher spricht man in der Regel von Rekonstruktionsversuche, denn eine 100%ige Authentizität kann in den seltensten Fällen hergestellt werden.

 

Rekonstruktion von Gegenständen

Auch beliebige Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie Kleidung, Trachtelemente, Mobiliar, Grabausstattungen etc.(siehe hallstattzeitliche Gehängefibel links)können rekonstruiert werden.
Dadurch wird es möglich ein beschädigtes Original zu virtuell zu ergänzen und den ursprünglichen Zustand zu simulieren. Auch als Ergänzung für Gebäuderekonstruktion sind diese Elemente sehr gut geeignet, da sie dazu beitragen, dass eine Szenerie lebendiger wird.